✓ aus Meisterhand   ✓ regional gefertigt   ✓auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmt

Orthopädische Einlagen für die Gesundheitsförderung und Linderung von Beschwerden

Rückenschmerzen und Nackenverspannungen, Beschwerden durch Fehlbelastungen in der Haltung und Störungen in den Bewegungsmustern hängen oft mit Fehlstellungen und pathologischen Veränderungen im Bereich der Füße zusammen.

Durch individuelle Schuheinlagen lassen sich zahlreiche
Beschwerdebilder lindern oder gar völlig beseitigen. Individuelle Einlagen vom Orthopädieschuhtechniker unterstützen die Gesundheit und das Wohlbefinden im Alltag durch die Korrektur von Fußstellung und die Unterstützung von Schwachpunkten.

Informieren Sie sich jetzt über Schuheinlagen nach Maß.

Die Wirkung von Einlagen wird oft unterschätzt

Einsatzbereiche von Einlagen

Die gute und gesunde Körperhaltung durch die Korrektur und Stützung der Füße durch orthopädische Einlagen kann bei unterschiedlichen Voraussetzungen gefördert werden. Hierzu zählen vor allem Fehlstellungen der Füße, pathologische Veränderungen der unteren Extremitäten und Fehlhaltungen, die zu unterschiedlichen Belastungen für die Füße führen können. Darüber hinaus gibt es individuelle Gründe, die den Einsatz von maßgefertigten Schuheinlagen sinnvoll machen können.

Fehlstellungen

Die zahlreichen Fußknochen und die Belastung der Füße im Alltag bieten viel Raum für unerwünschte Fehlstellungen. Häufige Fehlstellungen finden sich in Senkfuß, Spreizfuß, Knickfuß, Plattfuß, Hohlfuß, Klumpfuß, Spitzfuß und Sichelfuß.

Pathologische Veränderungen

Als pathologisch bezeichnet die Medizin krankhafte Veränderungen. Im Bereich der Füße zählen zu den häufig auftretenden pathologischen Veränderungen unter anderem Hallux valgus, Hallux rigidus, Hallux limitus, Beinlängendifferenzen, Fersensporn, Metatarsalgie, Diabetes-Fußsyndrom, Kniebeschwerden, Hüftbeschwerden, Rückenbeschwerden, statische Fußbeschwerden, chronische Überlastung, Arthrosen der Zehengrund- und Mittelgelenke, rheumatoide Arthritis, Morbus Köhler (physiologische Bewegungsmuster können hierbei unterstützt werden).

Fehlhaltungen

Liegen Fehlhaltungen vor, kann der Einsatz einer orthopädischen Schuheinlage die Korrektur der Haltung fördern oder Haltungsfehler ausgleichen. Verbreitete Fehlstellungen finden sich beispielsweise in Wirbelsäulenfehlstellungen, Gang- und Haltungsabweichung oder muskulären Dysbalancen. Durch den Ausgleich von Haltungsfehlern und die Korrektur der Fehlhaltung können zahlreiche Beschwerdebilder des Bewegungsapparates oft nachhaltig verringert werden.

Individuelle Gründe für Schuheinlagen

Gesunde Füße bilden die Basis für einen gesunden Körper. Sinnvoll ist der Einsatz individueller Schuheinlagen somit auch für den Menschen bei der Arbeit und beim Sport, wenn genetische Vorbelastungen oder eine besondere Belastung im Alltag das Risiko für Fehlhaltungen, Haltungsschäden und pathologische Veränderungen erhöht. Die orthopädische Einlage kann auch präventiv einen wichtigen Beitrag für Ihre Gesundheit leisten. Auch beim Tragen von Sicherheitsschuhen oder Sportschuhen können individuelle Schuheinlagen unterstützend eingesetzt werden.

Winsole Fahrradeinlagen

Die Winsole Einlagen werden speziell für Ihren Fuß maßgefertigt. Die Rad- und Triathloneinlagen sind daher echte Meisterstücke, die die Kraftübertragung optimieren und eine Mehrleistung von bis zu 44 Watt ermöglichen.

Winsole Flyer öffnen

So werden orthopädische Einlagen hergestellt

Im Beratungsgespräch bei Treml Laufgut in Herrsching am Ammersee erfolgen eine ausführliche Analyse und ein digitaler 3D-Abdruck Ihrer Füße. Die Analyseergebnisse dienen uns als Beratungsgrundlage, anhand der wir Ihnen individuell die passenden Schuheinlagen empfehlen. So setzen wir je nach Ziel der orthopädischen Einlage unterschiedliche Materialien wie EVA, Schaumpolster, Kork, Carbon oder Kunststoffe ein und bieten Ihnen geeignete Varianten zwischen Bettungseinlagen, Schaleneinlagen, stützende Einlagen oder Weichpolstereinlagen. Anschließend wird die Einlage nach den ermittelten Vorgaben in unserer Meisterwerkstatt individuell produziert.

Orthopädische Einlagen von Treml Laufgut

Rund 12 Millionen Menschen in Deutschland und somit knapp 19% der innerdeutschen Gesamtbevölkerung tragen derzeit Einlagen. Als Meisterbetrieb für Orthopädie-Schuhtechnik bieten wir bei Treml Laufgut von der Beratung über die Fertigung bis hin zur Begleitung während der Nutzung vielfältige Services.

Passformkontrolle
Materialüberprüfung
Informationen über Wechselversorgungen
Beratung zu Reinigung und Pflege

Gerne beraten wir Sie auch für vorbeugende Maßnahmen, beispielsweise, wenn Sie eine Diabetes adaptierte Fußbettung (DAF) benötigen oder Sporteinlagen bestellen möchten. Zudem bieten wir Ihnen bei besonderem Bedarf sensomotorische Einlagen für Verbesserung der Körperstatik oder stellen propriorezeptive Einlagen her, die Ihre Koordinationsfähigkeit unterstützen und der muskulären Situation am Fuß und Körper förderlich sind.

Jetzt beraten lassen

FAQ

Für wen sind orthopädische Einlagen geeignet?

Schuheinlagen aus der Orthopädie-Technik sind für Menschen jeden Alters sinnvoll, wenn Fehlstellungen der Füße, pathologische Veränderungen der Füße und / oder Fehlhaltungen des Bewegungsapparats vorliegen. Sie werden für die Prävention sowie für die Behandlung von Erkrankungen, Verletzungen und Anomalien des Bewegungsapparats als therapeutisches Hilfsmittel angesehen.

Welchen Nutzen bieten orthopädische Einlagen?

Durch die Nutzung der therapeutischen Schuheinlagen können Haltungsfehler und pathologische Veränderungen der Füße ausgeglichen werden und somit die darauf beruhenden Beschwerden gelindert werden. Die Schuheinlagen wirken mobilisierend, schmerzlindernd und stabilisierend für die Gelenke. Sie erhöhen somit das Wohlbefinden, die Bewegungsfähigkeit und die Lebensqualität.

Übernimmt die gesetzliche Krankenkasse die Kosten für Einlagen?

Von Ihrem Arzt (Hausarzt, Orthopäde) verordnete Einlagen werden zum Großteil von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. In jedem Fall müssen Sie die Rezeptgebühr (in der Regel in Höhe von 10,00 € pro Einlagenpaar) selbst bezahlen. Je nach gewünschter Einlagen Qualität kann noch ein Eigenanteil dazu kommen.

Übernimmt die private Krankenkassen die Kosten für Einlagen?

In der Regel übernehmen die privaten Krankenkassen/Zusatzversicherungen die Kosten für vom Arzt verordnete, orthopädische Einlagen. Ausschlaggebend ist allerdings immer der von Ihnen abgeschlossene Vertrag, im Zweifel erkundigen Sie sich vorab bei Ihrer Krankenkasse.

Wie viele Einlagen bekomme ich pro Jahr?

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen innerhalb von 12 Monaten 2 Paar Einlagen. In Ausnahmefällen (z.B. bei Diagnoseänderung, schnellem Wachstum von Kindern, Verlust) werden nach Kostenvoranschlagerstellung auch weitere Paare bewilligt.
Die privaten Krankenkassen orientieren sich an den gesetzlichen Krankenkassen, ausschlaggebend ist allerdings immer der von Ihnen abgeschlossene Vertrag, im Zweifel erkundigen Sie sich vorab bei Ihrer Krankenkasse.

Der Bezug meiner Einlagen ist nicht mehr schön, was kann ich machen?

Sie können Ihre Einlagen mit einer milden Seifenlauge reinigen.
Reicht eine Reinigung nicht aus, können wir Ihre Einlagen neu beziehen. Bringen Sie Ihre Einlagen vorbei, dann können wir vor Ort entscheiden, ob ein Neubeziehen der Einlagen sinnvoll ist oder die komplette Einlage erneuert werden muss.

Ich habe neue Einlagen bekommen – jetzt schmerzen meine Füße. Was kann ich tun?

Wir fertigen Ihre Einlagen nach 3D Abdruck, sie werden so modelliert, dass eine optimale Behandlung möglich ist. Ein ungewohntes Tragegefühl ist deshalb ganz normal. Tragen Sie Ihre neuen Einlagen die ersten Tage stundenweise, um Ihren Füßen die Möglichkeit zu geben, sich an die Einlagen zu gewöhnen.
Bleibt der Schmerz bestehen, so kommen Sie bitte zur Kontrolle bei uns vorbei.

Meine neuen Einlagen passen nicht in meine Schuhe. Was kann ich tun?

Grundsätzlich gilt: Nicht alle Schuhe sind einlagengeeignet. Optimal sind Schuhe mit Wechselfußbett. Ansonsten muss der Schuh ausreichend Platz für die Einlage bieten.
Deshalb ist es sinnvoll, bei Ihrem Einlagentermin Schuhe mitzubringen, dann kann der Orthopädiemeister beurteilen, ob diese Schuhe für Einlagen geeignet sind.
Kommen Sie mit Ihren Schuhen und den Einlagen vorbei, wir prüfen, ob wir die Einlagen in Ihre Schuhe einpassen können.